Navigation überspringen

Kenia kommt nach Lemgo

In der letzten Woche vor den Osterferien die Woche vom 19. März bis zum 23. März fand in der August-Hermann-Francke-Grundschule Lemgo die Keinawoche statt.

Bereits zum zweiten Mal fand eine Keniawoche in der AHF-Grundschule Lemgo statt. Zum Beginn wurde die Deutsch-Kenia-Flagge gehisst, eine Kombination aus einer Deutschland und einer Kenia Flagge. Während der Woche haben sich die verschiedenen Jahrgänge auf spezielle Themen fokussiert. Die Kinder aus der Jahrgangsstufe eins haben Lieder und Tänze eingeübt, Kinder der zweiten Jahrgangsstufe haben sich mit der kenianischen Tierwelt beschäftigt, Spielzeug haben die Kinder in der dritten Jahrgangsstufe selbst hergestellt und in der vierten Jahrgangsstufe haben die Kinder kenianische Gerichte zubereitet. Am Freitag auf der Abschlussveranstaltung wurden die verschiedenen Themen, den anderen Klassen vorgeführt und ausgestellt.

Ziel war es so Almut Mauritz, Lehrerin an der AHF-Grundschule: „durch intensive Beschäftigung mit unserer Partnerschule, der Fountain School in Kagera/Nairobi und dem afrikanischen Land, ein Verständnis für das Leben der Kinder unserer Partnerschule aufzubauen.“ Außerdem wurden Spenden gesammelt und eine Vorstellung entwickelt, wofür Spendengelder benötigt und eingesetzt werden. Ebenfalls soll „durch das gemeinsame Beschäftigen mit einem Thema, die Vertiefung des Zusammenhaltgefühls unserer eigenen Schulgemeinschaft gestärkt werden“ erklärt Almut Mauritz weiter.

Die Kinder konnten viele Eindrücke und Erfahrungen aus der Keniawoche sammeln, zudem war es ein gelungener Auftakt in die Ferienzeit.